Willkommen bei Flocke

Meine Rasse

Die Wurzeln meiner Rasse stammen aus der CSFR (Slowakei), ich bin ein weißer Hirtenhund aus den Bergen.

Unsere Aufgabe ist es, die Herde unserer Familie vor Raubtieren zu schützen. Damit man uns von den Räubern unterscheidet, gibt es uns nur in weiß.

Da unsere Rasse so gezüchtet wurde, dass wir selbstständig handeln müssen, könnt ihr euch vorstellen, dass wir schon unseren eigenen Kopf haben.

Wir können mitunter misstrauisch sein, ich aber nicht so. Mein Frauchen nimmt mich überall mit hin, bietet mir ein abwechslungsreiches Hundeleben. Somit konnte ich bisher viel kennen lernen und viel Vertrauen aufbauen.

Da ich ja nun bei einer Familie lebe, die nicht in den Bergen wohnt, muss ich mich dort dem Alltag anpassen.

Durch meine weiße Farbe, meine dunklen Knopfaugen und meine mit Stolz aufrecht getragene, weiße Wuschelrute spreche ich sehr viele Menschen an.

Nur mal kurz mit mir durch die Stadt gehen, geht gar nicht, wir brauchen immer die doppelte Zeit. Viele Menschen wollen wissen wer ich bin und mich immerzu streicheln, am allerliebsten die Kinder und die bekommen auch gleich mal einen feuchten Hundeschmatzer von mir.

Aber es gibt auch Momente, da überlege ich doch kurz, ob mein Gegenüber nicht doch etwas hat , was mir nicht gefällt. Ich merke auch ganz genau, ob es meinem Frauchen gut geht oder nicht. Bei der kleinsten Aufregung die sie mir zeigt, gehe ich sofort in Verteidigungsposition. Dann folgt ein kurzes Bellen, glaubt mir, das funktioniert.
Na ja, man sollte uns schon gut unter Kontrolle haben. Geduld braucht mein Frauchen auch bei mir , denn ich komme nicht immer gleich wenn sie ruft, aber ich habe es ihr gezeigt , dass ich es eigentlich kann und das muss reichen.

Ansonsten bin ich sehr liebebedürftig , sehr, sehr wachsam und melde meiner Familie jeden Eindringling in unser Grundstück, auch wenn es um Mitternacht die kleinen süßen Igel sind. Sie müssen vom Grundstück abtransportiert werden, sonst kann keiner schlafen.

Meine Familie nimmt mich mit auf die Arbeit, in den Urlaub, zu Sportveranstaltungen, ja sogar mit in einen offenen Skilift, wie ihr auf den nächsten Bilder sehen könnt. Im Hotelzimmer bin ich ganz artig. Wenn ich allein bin , schaue ich im TV Skispringen an. (Winterurlaub)

Meine Rasse ist noch nicht weit verbreitet, dass wir aber immer bekannter werden haben wir engagierten Züchtern wie meiner liebevollen, sehr erfahrenen Irene Kammerl und ihrem Mann Georg zu verdanken. Sie bereiten uns perfekt auf das Leben vor. Wenn sie uns besuchen kommen , schreie ich mir fast das Zäpfchen aus dem Hals vor Freude, denn ich habe sie nie vergessen.

So, ich könnte noch stundenlang erzählen, was ich bisher schon erlebt habe , aber schaut euch die Bilder an und entspannt einige Minuten. Wenn ihr mehr über meine Rasse erfahren wollt schaut auf die Homepage von meiner Züchterin, denn die Liebe die wir dort erfahren haben, geben wir an unsere neuen Menschen weiter. Mein Frauchen sagt immer , ich bin ein vierbeiniges Herz mit Fell .

FLOCKE